Fussball

Bundesliga

Bild:

Liga-Facts: Das tut sich bei den Bundesliga-Klubs

Wien, Montag, 02.03.2015, 16:51 Uhr
0

LAOLA1 präsentiert dir regelmäßig Neuigkeiten, Gerüchte und Aktionen der zehn Bundesliga-Vereine und der Liga selbst.

Nicht immer wird es Neues von deinem Lieblingsverein zu vermelden geben, aber ein Blick in diese Rubrik lohnt sich alle Mal!

(LAOLA1-Transferliste Winter 2014/15: Alle Wechsel im Überblick)

SK RAPID: Rapid-Profi Andreas Kuen bleibt vom Pech verfolgt. Der Offensivspieler hat sich das Kreuzband im rechten Knie gerissen. Der 19-Jährige verletzte sich ohne Fremdeinwirkung in einem Testspiel der SCR-Amateure. Für ihn ist die laufende Saison somit beendet. Der Tiroler ist im Sommer vom FC Wacker zu den Hütteldorfern gekommen, konnte verletzungsbedingt aber noch kein Spiel bei den Profis absolvieren. Kuen hat sich im November 2013 bereits schon einmal das Kreuzband gerissen.(2.3.)

Der ehemalige Horn-Trainer Willi Schuldes arbeitet beim SK Rapid künftig als Sportlicher Leiter der Amateure und der Nachwuchsakademie. Der 46-Jährige übernimmt damit die Agenden von Carsten Jancker, der sich auf seine Aufgabe als Co- und Individualtrainer der Profis konzentrieren wird. "Damit ist uns eine weitere Professionalisierung unserer Strukturen unterhalb der Profimannschaft gelungen", freut sich Sportdirektor Andreas Müller. Der 46-jährige Schuldes sagt: "Jetzt wollen wir im bewährten Team um Peter Grechtshammer weitere Verbesserungen in allen Bereichen realisieren und ich hoffe, dass dann im neuen Allianz Stadion noch mehr Spieler aus dem eigenen Nachwuchs bei Rapid-Spielen dabei sein werden. Zum Erfolg möchte ich mit meinen Fähigkeiten und Engagement gerne einen Beitrag leisten." (2.3.)

Nach dem vom Senat 1 verhängten Urteil nach den Pyro-Vorfällen im Heimspiel gegen Ried zieht Rapid den Protest gegen die Heimfansektor-Sperre zurück. Somit wird die Strafe im kommenden Heimspiel gegen Altach (Mi., 19 Uhr) abgebüßt. Die Sektoren C/D werden von Rang 1 bis 3 gesperrt, die für diesen Bereich ausgestellten Jahreskarten verlieren ihre Gültigkeit. Nur durch den käuflichen Erwerb neuer Tickets können Fans in den Sektor A, 2. und 3. Rang ausweichen. Der Familiensektor übersiedelt. (1.3.)

AUSTRIA WIEN: Der angezählte Austria-Trainer Gerald Baumgartner berichtet von einem "ganz normalen Arbeitsgespräch" mit Vorstand Markus Kraetschmer. Es habe rund 30 Minuten gedauert. Eine Zusicherung, dass er am Dienstag beim Spiel in Graz noch im Amt sein werde, habe er nicht bekommen: "Es hat aber auch keine Aussage gegeben, dass ich nicht auf der Bank sitzen werde." Der Salzburger weiter: "Der Trainer ist immer das schwächste Glied in der Kette. Ich glaube nicht, dass jemand gegen den Trainer spielt." (1.3.)

SV RIED: Die österreichische Bundesliga gibt in der Causa des mutmaßlichen Bestechungsversuches aus der Saison 2007/08, den Oliver Glasner öffentlich gemacht hatte, eine Erklärung ab: "Die bereits im Vorfeld stattgefundene intensive Prüfung der damaligen und aktuell bestehenden Bestimmungslage sowie die Begutachtung der Stellungnahme von Glasner haben ergeben, dass insbesondere aufgrund der Verjährung verbandsrechtlich keine weiteren Schritte zu dem damaligen Sachverhalt gesetzt werden können." (27.2.)

Gernot Trauner hat sich bei der SV Ried zum Abwehrchef gemausert. Die Innviertler haben dem 22-jährigen Oberösterreicher, dessen Vertrag im Sommer ausläuft, bereits ein neues Angebot vorgelegt. Doch auch Erste-Liga-Tabellenführer LASK zeigt Interesse an seinem Ex-Spieler. Der Betroffene will sich demnächt entscheiden. "Ich bin Ried sehr dankbar und fühle mich sehr wohl. Fußball ist aber ein Tagesgeschäft. Ich werde das alles in meine Entscheidung einbeziehen", erklärt Trauner in der "OÖN". (25.2.)

Der Kapitän der SV Ried, Thomas Gebauer, wird noch länger an Bord der SV Ried bleiben. Das bestätigt Stefan Reiter gegenüber LAOLA1. "Der Kontrakt hat sich aufgrund einer gewissen Anzahl an Einsätzen automatisch verlängert", so der Manager. Gebauer steht bei 20 BL-Einsätzen 2014/15. Bei Bernhard Janeczek wird die Option gezogen, Clemens Walch und Gernot Trauner werden neue Vertragsangebote vorgelegt bekommen. Auch die Verträge von Fröschl (Option), Pichler und Perstaller laufen aus. (23.2.)

SCR ALTACH: Der SCR Altach kann die Verträge von zwei Stammspielern langfristig verlängern. Torhüter Martin Kobras (28) und Stürmer-Oldie Hannes Aigner (33) halten den Rheindorfern bis Sommer 2017 die Treue. Beim Keeper hat der SCRA eine Option auf eine weitere Saison. "Beide sind wichtige Bestandteile des Mannschaftsgefüges von unserem Trainer Damir Canadi und bringen Stabilität ins Spiel", sagt Sportdirektor Georg Zellhofer. Kobras kommt bereits auf über 200 Einsätze für die Vorarlberger, Aigner auf 87. (26.2.)

Wie die "VN" berichten, stehen den Altachern für infrastrukturelle Verbesserungen knapp über drei Millionen Euro zur Verfügung. Das Land Vorarlberg steuert 2,5 Millionen, die Gemeinde und der Verein je 375.000 Euro bei. Geplant sind der Einbau einer Rasenheizung inklusive Vergrößerung des Spielfeldes, eine Verbesserung der Flutlichtanlage, die Fertigstellung der Westtribüne, der Neubau der Südtribüne inklusive Überdachung und ein neuer Trainingsplatz - womöglich mit Hybridrasen. (24.2.)

STURM GRAZ: Gute Nachrichten für die "Blackys" vor dem Schlager der 22. Runde zwischen Rapid Wien und Sturm Graz: Alle Spieler sind fit. Trainer Franco Foda kann bis auf den langzeitverletzten Daniel Beichler (Knöchel) aus dem Vollen schöpfen. Gegenüber der "Kleinen Zeitung" bezeichnet er das Spiel am Samstag als besondere Begegnung: "Ich gehe davon aus, das wir ein gutes und intensives Spiel sehen werden. Und wenn man dann noch im Happel-Stadion spielt, kann man sich nur darauf freuen", so der Cheftrainer der Grazer. (26.2.)

SV GRÖDIG: Christian Sand, Manager von Grödig-Profi Stefan Nutz, befeuert die Gerüchte um einen möglichen Rapid-Wechsel seines Schützlings. "Stefan hat ein Faible für Rapid. Es gibt aber noch andere Optionen", sagt Sand im "Kurier" und spielt damit wohl auf ausländische Vereine an. Der Vertrag von Nutz in Grödig läuft mit Saisonende aus. Der 23-jährige zentrale Mittelfeldspieler könnte nach Philipp Huspek und Tomi als dritter Grödiger in Folge ablösefrei für Rapid unterschreiben. (24.2.)

Grödig gibt seine Ausweichstadien bekannt. So haben die Salzburger bei der Österreichischen Bundesliga angesucht, das Heimspiel gegen Wiener Neustadt (4.3./18:30 Uhr) in der Red-Bull-Arena auszutragen. Für die Spiele gegen Sturm (11.3.) und WAC (18.3.) wurden ebenfalls die Red-Bull-Arena sowie die Keine-Sorgen-Arena in Ried genannt. Der Bundesliga-Senat 5 wird die nächsten Tage darüber entscheiden. Problematisch ist, dass die RB-Arena bereits das Heimstadion für zwei BL-Klubs (Maximum) ist. (23.2.)

Der SV Grödig gibt bekannt, dass ab Montag ein neuer Rasen samt Rasenheizung im Das.Goldberg-Stadion verlegt wird. Am 18. März will man gegen den WAC wieder zuhause antreten können, für die Spiele in der Umbauphase will man fristgerecht bis Montag ein Ausweichstadion nennen. Die Bundesliga verpflichtet alle Vereine ab 2016/17, eine Rasenheizung zu installieren, die Grödiger sparen sich durch das Vorziehen dieser Umbauphase ein neuerliches Verlegen des Rollrasens. (21.2.)

RED BULL SALZBURG: Nils Quaschner wird den "Bullen" rund drei Wochen lang nicht zur Verfügung stehen. Der Offensivspieler hat sich im Training einen Bändereinriss im Sprunggelenk zugezogen. (23.2.)

Wetten

DIASHOW

rbsgro21

Hütter zieht sich in Pause um

Auch Sturm hat Pyrotechnik mit. Rot gibt es auch am Platz. Bundesliga-Pics der 22. Runde:

DIASHOW

lindner1

Lindners Weg nach oben

Von der Schülerliga bis ins ÖFB-Team. Heinz Lindners Karriere in Bildern:

DIASHOW

aka1 Kampl_f

Das neue Prunkstück

In Salzburg wird Europas größte Nachwuchsakademie offiziell eröffnet:

DIASHOW

AbrissParty_14

Rapid-Fans zerlegen Stadion

Aber ganz legal! Erinnerungsstücke bei der Abrissparty sind heiß begehrt:

DIASHOW

wohlfahrt19 hanappi53 hanappi5

Ein Mann für alle Fälle

Wasserball, Kartfahren, Golfen und Ringen - die besten Bilder von Franz Wohlfahrt:

DIASHOW

okotie-madl-veli

Wir waren mal Stars

Einige sind es noch. Was wurde aus U20-WM-Kickern von 2007 und 2011?

DIASHOW

parits-montage

Parits' 64 Neuzugänge

Als violetter Sportchef hat Thomas Parits viele Transfers getätigt.

DIASHOW

DIASchuetzJurce_1994

Die Bundesliga-Torschützenkönige

Rückblick auf die Top-Torjäger der Bundesliga in den letzten 20 Jahren. LAOLA1-Zeitreise:
logo blau
arrow Zieh das Icon in die Taskleiste und komm mit nur einem Klick auf LAOLA1.at!