Fussball

Bundesliga

Bild:

Liga-Facts: Das tut sich bei den Bundesliga-Klubs

Wien, Sonntag, 01.02.2015, 11:18 Uhr
0

LAOLA1 präsentiert dir regelmäßig Neuigkeiten, Gerüchte und Aktionen der zehn Bundesliga-Vereine und der Liga selbst.

Nicht immer wird es Neues von deinem Lieblingsverein zu vermelden geben, aber ein Blick in diese Rubrik lohnt sich alle Mal!

(LAOLA1-Transferliste Winter 2014/15: Alle Wechsel im Überblick)

STURM GRAZ: Sturm hat noch einmal am Transfermarkt zugeschlagen. Die Grazer verpflichten Wilson Kamavuaka (24/zuletzt Mechelen). Der deutsch-kongolesische Doppel-Staatsbürger, der im defensiven Mittelfeld und in der Innenverteidigung spielen kann, erhält einen Vertrag bis Saisonende plus Option (2 Jahre). "Mit Wilsons Erfahrung gewinnt unser Kader weiter an Qualität", so Coach Franco Foda. Dafür verlässt Tomislav Barbaric den Tabellenfünften nach nur einem halben Jahr. Der 25-jährige Kroate wechselt in seine Heimat zu Split. (1.2.)

Sturm gewinnt den letzten Test im Rahmen des Trainingslagers in Belek gegen Steaua Bukarest mit 2:0. In einer von den Rumänen äußerst hart geführten Partie besorgt Bright Edomwonyi mit seinem siebenten Testspiel-Tor für die Grazer die Führung (59.), Anel Hadzic (79.) stellt per Weitschuss den Endstand her. Kurz vor Schlusspfiff scheidet Edomwonyi nach einem Schlag auf die Wade verletzt aus. Der Knöchel des Nigerianer soll nichts abbekommen haben. Eine genaue Diagnose erfolgt erst in Graz. (31.1.)

Der SK Sturm verliert im Test gegen Olimpija Ljubljana mit 0:3. Donis Avdijaj fliegt kurz vor Schlusspfiff mit Rot vom Platz. (31.1.)

Der SK Sturm verstärkt sich mit Igor Oshchypko. Der 29-jährige Linksverteidiger spielte zuletzt auf Probe bei den Grazern und unterschreibt einen Vertrag bis Sommer ohne Option. "Wir haben Igor in zahlreichen Trainings und Testspielen beobachtet. Er hat uns mit seiner Leistung überzeugt. Nun sind wir für das Frühjahr gut aufgestellt", sagt General Manager Gerhard Goldbrich. Oshchypko spielte zuletzt bei Karpaty Lviv (117 Einsätze) und war seit Ende 2013 vereinslos. (30.1.)

Sturm trennt sich bei einem Testspiel im Rahmen des Trainingslagers in Belek mit 1:1 (0:1) gegen Dinamo Tiflis. Jaba Jiguari sorgt in der 41. Minute für die Führung des georgischen Meisters. Der Ausgleich gelingt durch Bright Edomwonyi (60.), der einen Foulelfmeter ins rechte Kreuzeck nagelt. Für den Winterneuzugang aus Hartberg ist es bereits der sechste Testspiel-Treffer. Testspieler Mikko Sumusalo ist nicht mit von der Partie, er reist am Mittwochmorgen ab. (28.1.)

Sturm trennt sich in einem Test 3:3. Die Grazer führen gegen Vaduz durch Tore von Bright Edomwonyi und Marko Stankovic bereits mit 2:0, dem zweiten Anzug der Blackies gelingt durch David Schloffer das zwischenzeitliche 3:1, ehe man sich durch Abwehrfehler noch zwei Gegentreffer einfängt. (27.1.)

SK RAPID: Am 23. Jänner zog sich Rapid-Tormann Jan Novota einen Muskelfasereinriss im linken Oberschenkel zu. Im Trainingslager in Belek absolviert der Slowake bereits lockere Laufeinheiten. "Ich will so früh wie möglich wieder einsteigen, es auf der anderen Seite aber auch nicht übertreiben, damit es nicht wieder schlimmer wird", so der 31-Jährige. Coach Zoran Barisic: "Bei Jan schaut es so aus, dass er gebremst werden muss, weil er über den Schmerzpunkt drüber gehen will, und da muss man aufpassen." (1.2.)

Rapid gewinnt ein Testspiel im Rahmen des Trainingslagers in der Türkei gegen CSKA Sofia mit 2:1. Die Tore erzielen Alar und Starkl. (31.1.)

RED BULL SALZBURG: Was seit Samstagabend bereits so gut wie feststand, ist jetzt hochoffiziell: Red Bull Salzburg bestätigt den Wechsel von Innenverteidiger Rodnei zu RB Leipzig in die 2. deutsche Liga. Der 29-jährige brasilianische Verteidiger heuert mit sofortiger Wirkung beim Tabellensiebenten an. Rodnei kam im Sommer 2012 vom 1. FC Kaiserslautern nach Salzburg, hatte aber mit einer längeren Verletzungsserie zu kämpfen. Für die Roten Bullen absolvierte er in dieser Zeit insgesamt 30 Pflichtspieleinsätze. (1.2.)

Zum Abschluss des Trainingslagers in Doha feiert der FC Red Bull Salzburg gegen Al Jaish aus Katar einen klaren 5:0-Erfolg. Kapitän Jonatan Soriano bringt den Meister nach acht Minuten per Elfmeter in Führung, vor der Pause verdoppelt diese Nils Quaschner nach einer starken Einzelaktion. Halbzeit zwei steht im Zeichen von Massimo Bruno, der durch Treffer in den Minuten 54, 62 und 68 einen Hattrick erzielt. Letzter Testspiel-Gegner für Salzburg vor Ligastart ist Slovan Bratislava am 7. Februar. (31.1)

FC Red Bull Salzburg trennt sich im Testspiel in Katar von RB Leipzig brüderlich mit 3:3. Soriano bringt die Österreicher im ersten Duell der Schwestern-Klubs per Elfer (Foul an Sabitzer) in Führung (5.), Ex-Malmö-Kicker Forsberg gleicht für die Deutschen vor der Pause aus (39.). Minamino (48.) und Berisha (58.) bauen die Führung der Salzburger nach der Pause aus, Leipzig kommt durch Poulsen (60.) und Frahn (87.) zum Ausgleich. Minamino trifft kurz vor Schluss noch die Stange für Salzburg. (27.1.)

Red Bull Salzburg und RB Leipzig sind beim Transfer von Nils Quaschner über das FIFA-Regulativ gestolpert. Der Mittelstürmer war ursprünglich von den Mozartstädtern in die zweite deutsche Liga gewechselt, erhält dort aber keine Spielberechtigung, da er in dieser Saison als Kooperationsspieler bereits Pflichtspiele für zwei Teams (RBS und Liefering) gemacht hat. Sportdirektor Ralf Rangnick will den Sachverhalt prüfen. Da dies aber mehrere Wochen in Anspruch nimmt, kehrt Quaschner zurück. (27.1.)

Red Bull Salzburg kann seinen Kapitän halten. Der Meister gibt bekannt, dass Jonatan Soriano seinen Vertrag bis 2018 verlängert, inklusive Option auf ein weiteres Jahr und ohne Ausstiegsklausel. "Er hat sich damit sehr deutlich zum FC Red Bull Salzburg bekannt und als Führungsspieler ein positives Zeichen gesetzt", freut sich Sportdirektor Ralf Rangnick. Auch der 29-jährige Stürmer ist froh: "Ich habe stets betont, dass ich mich in Salzburg sehr wohl fühle." (27.1.)

SV GRÖDIG: Der SV Grödig erreicht im Test gegen Anzhi Makhachkala ein 1:1-Unentschieden. In einer intensiv geführten Partie gehen die Salzburger durch einen direkt verwandelten Freistoß von Stefan Nutz in Führung (27.). Nur eine Minute später pariert Pirmin Strasser einen Elfmeter. Trotz eines Ausschlusses nach der Pause gelingt Anzhi kurz vor Schluss der Ausgleich. (31.1.)

Der SV Grödig hat den Nachfolger für Yordy Reyna gefunden. Mit Lucas Venuto kommt wieder ein Spieler von einem Red-Bull-Club. Der Brasilianer wurde in der Red-Bull-Akademie in Brasilien groß und spielte im Herbst bei Zweitligist Liefering. Dort erzielte der Stürmer fünf Tore in 18 Einsätzen (drei Assists). Der ursprünglich von Salzburg zu Grödig ausgeliehene Yordy Reyna wechselte vor wenigen Tagen überraschend zu RB Leipzig. Er hinterlässt mit elf Saisontoren große Fußstapfen für Venuto. (31.1.)

Trotz des überraschenden Abgangs von Stürmer Yordy Reyna zu RB Leipzig plant Grödig nicht mehr zwingend, auf dem Transfermarkt tätig zu werden. "Wir wollen nicht irgendeine Panikaktion liefern, wollen eigentlich wenig Geld investieren", so Trainer Baur, der internen Ersatz sucht. Tomi, Gschweidl und Emmanuel kommen in Frage. Fix ist, dass Roman Wallner trotz des Reyna-Abgangs keine neue Chance mehr bekommt. "Es ist so, dass wir im Frühjahr nicht mehr mit Roman planen", so der Tiroler. (30.1.)

Nach dem Abgang von Stürmer Yordy Reyna in Richtung RB Leipzig ereilte Bundesligist SV Grödig im Trainingslager im türkischen Side die nächste Hiobsbotschaft. Der im Sommer ebenfalls in den Red-Bull-Stall (Salzburg) wechselnde Stammtorhüter Cican Stankovic klagte am Morgen über Bauchschmerzen und musste sich im Krankenhaus in Manavgat noch am Abend einer Blinddarm-Operation unterziehen. Der Test gegen den FC Vaduz (0:2), bei dem auch der angeschlagene Tomi fehlte, verkam zur Nebensache. (29.1.)

Der SV Grödig muss ab sofort auf Torjäger Yordy Reyna verzichten. Der Peruaner wechselt zu RB Leipzig in die zweite deutsche Bundesliga. Dies bestätigt Manager Christian Haas gegenüber der APA. "Reyna hat bereits das Trainingscamp verlassen und fliegt am Abend nach Hause. Drei Tage vor Transferschluss so einen Spieler zu verlieren, ist natürlich keine angenehme Situation", so Haas. Reyna war im Sommer leihweise von Salzburg nach Grödig gekommen und erzielte im Herbst elf Tore. (29.1.)

 

FC ADMIRA: Das erste Testspiel der Admira in Belek endet mit einem Unentschieden. Die Südstädter trennen sich von Karpaty Lviv (UKR) mit 0:0. (31.1.)

Mit einem 5:0-Kantersieg endet das dritte Testspiel der Admira in der Südstadt gegen den SKN St. Pölten. Endet die erste Halbzeit noch torlos, dreht das Team von Walter Knaller und Oliver Lederer nach dem Seitenwechsel auf. Erst schnürt Neuzugang Toni Vastic einen Doppelpack (48., 58.), dann legt Rene Schicker mit einem Hattrick (63./Elfer, 67., 76.) nach. (23.1.)

Die Admira gewinnt ein Testspiel gegen Regionalliga-Mitte-Klub SV Lafnitz mit 1:0 (0:0). Den entscheidenden Treffer erzielt Egho (54.). (20.1.)

Andreas Leitner ist bei der Admira bekanntlich in Ungnade gefallen, weil er seinen im Sommer auslaufenden Vertrag nicht verlängert hat. Der 20-jährige Goalie absolviert nun laut "Krone" ein Probetraining beim norwegischen Zweitligisten Sogndal IL. (19.1.)

SC WIENER NEUSTADT: Der 26-jährige Innenverteidiger Christian Deutschmann wechselt leihweise (bis Sommer) zu Wacker Innsbruck in die Erste Liga. "Da speziell auf der Innenverteidiger-Position eine starke Konkurrenzsituation im Kader der Blau-Weissen herrscht, könnte sich diese Leihvariante zum Tiroler Traditionsklub, bei entsprechenden Einsätzen, zur 'Win-Win-Situation' für alle Beteiligten entwickeln", heißt es in der Aussendung der Niederösterreicher.
Deutschmann kam im Herbst auf elf BL-Einsätz. (31.1.)

Der SC Wiener Neustadt gewinnt einen Test gegen den Regionalligisten SC Neusiedl mit 2:0 (1:0). Die Tore erzielen Tieber (35.) und Rauter (58.). (24.1.)

Wr. Neustadt gewinnt ein Testspiel gegen Kalsdorf mit 6:0 (4:0). Osman Ali, Rauter, Hellquist, Dobras, Ranftl und Tieber treffen. (21.1.)

SCR ALTACH: Der SCR Altach gibt die Verpflichtung von Marti Riverola bekannt. Die Vorarlberger einigen sich mit dem FC Bologna auf eine Leihe des Mittelfeldspielers bis zum Sommer, zudem besitzen die Rheindorfer eine Kaufoption. Unter Pep Guardiola absolvierte der 24-jährige Mittelfeldspieler für den FC Barcelona 2011/12 unter anderem einen Einsatz in der Champions League. "Wir sehen in Riverola einen Spieler mit Riesenpotenzial", sagt Altach-Sportdirektor Georg Zellhofer. (30.1.)

Altach gewinnt ein Testspiel gegen den LASK in Anif mit 2:1 (0:0). Salomon (47.), Mahop (66.) bzw. Drazan (59.) treffen. (24.1.)

Gegen Wacker Innsbruck gewinnt der SCR Altach ein Testspiel mit 5:2. Trotz zahlreichen Ausfällen (Tajouri, Prokopic, Schreiner, Pöllhuber, Kobras) entscheiden die Vorarlberger das Westduell durch Tore von Kovacec, Aigner, Ngwat Mahop, Luxbacher und Gercaliu (Elfmeter) klar für sich. (23.1.)

Der SCR Altach gewinnt ein Testspiel gegen den FC Dornbirn mit 5:0. Die Tore erzielen Kovacec (13.), Netzer (18.), Luxbacher (44.), Aigner (60.) und Seeger (63.). (20.1.)

WOLFSBERGER AC: Der Wolfsberger AC wird sein Auftaktspiel in die Frühjahrs-Saison am Sonntag, 15. Februar um 15:30 Uhr gegen die Wiener Austria in Klagenfurt bestreiten. "Die Wetter- und Temperaturprognosen für Wolfsberg stellen ein zu großes Risiko dar, sodass ein Ausweichen nach Klagenfurt der logische Schritt ist", heißt es in der Aussendung der Kärntner. Damit übersiedelt der Tabellenzweite nach dem 1:0 gegen Salzburg und dem 0:2 gegen Sturm zum dritten Mal in dieser Saison in die Landeshauptstadt. (31.1.)

Der WAC trennt sich in einem Test 3:3. Die Kärntner führen gegen Piast Gliwice mit 2:0 durch Jacobo und Silvio. Trdina trifft nach der Pause zum 3:2, das die Tschechen noch ausgleichen. (27.1.)

Der WAC hat zum ersten Mal im Winter am Transfermarkt zugeschlagen. Die Kärntner engagieren Stürmer Herve Oussale (26), der zuletzt in Gabun für CF Mounana und seit Wochenanfang bereits als Testspieler in Wolfsberg tätig war, bis Sommer 2015 plus vereinsseitiger Option auf ein weiteres Spieljahr."Er ist ein schneller und aggressiver Spieler, der auch technisch einiges drauf hat. Wir sind froh, dass er sich für den WAC entschieden hat. Er kann uns bestimmt helfen", so Coach Didi Kühbauer. (25.1.)

Der WAC siegt im Test gegen Kapfenberg in Maria Lankowitz mit 2:0. Test-Stürmer Oussalé (4.) und Silvio (11./Elfer) erzielen die Tore. "Obwohl wir in den letzten Tagen hart gearbeitet haben, wollten wir auch im dritten Testspiel eine gute Vorstellung liefern. Jetzt geht es am Sonntag ins Trainingslager in der Türkei, wo wir uns weiter vorbereiten werden. Bis zum Spiel gegen die Austria ist es nicht mehr lange und bis dahin wollen wir bereit sein", sagt Boris Hüttenbrenner. (23.1.)

AUSTRIA WIEN: Der Wolfsberger AC wird sein Auftaktspiel in die Frühjahrs-Saison am Sonntag, 15. Februar um 15:30 Uhr gegen die Wiener Austria in Klagenfurt bestreiten. "Die Wetter- und Temperaturprognosen für Wolfsberg stellen ein zu großes Risiko dar, sodass ein Ausweichen nach Klagenfurt der logische Schritt ist", heißt es in der Aussendung der Kärntner. Damit übersiedelt der Tabellenzweite nach dem 1:0 gegen Salzburg und dem 0:2 gegen Sturm zum dritten Mal in dieser Saison in die Landeshauptstadt. (31.1.)

Wie von LAOLA1 bereits vor einigen Tagen berichtet, wechselt Stürmer Martin Harrer von der Wiener Austria zum Erste-Liga-Leader LASK. Der 22-Jährige kommt bis Sommer auf Leihbasis, dann haben die Linzer eine Kaufoption. Harrer erzielte für Altach in Liga zwei 2013/14 neun Tore und 13 Assists. "Martin ist ein junger, agiler Stürmer mit großer Perspektive, der in Altach gezeigt hat, wie wichtig er in dieser Liga sein kann. Durch seinen Zugang gewinnen wir an Flexibilität im Angriff", so LASK-Coach Karl Daxbacher. (30.1.)

Was sich bereits angekündigt hat, ist jetzt offiziell: Ola Kamara und die Wiener Austria gehen getrennte Wege. Der 25-jährige Stürmer wechselt vorerst leihweise bis Ende des Jahres in seine norwegische Heimat zu Molde FK. Der frischgebackene Meister besitzt danach eine Kaufoption. Kamara wechselte vor fast genau einem Jahr nach Wien (Vertrag bis Sommer 2016), konnte sich dort jedoch nie durchsetzen. Für die Vielchen erzielte der siebenfache Internationele in 23 Spielen lediglich zwei Treffer. (28.1.)

Erste-Liga-Leader LASK sucht noch einen Stürmer für die Frühjahrssaison. LAOLA1-Informationen zufolge ist Martin Harrer von der Wiener Austria ein Thema. Sport-Vorstand Manfred Schill bestätigt im LAOLA1-Gespräch keine Namen, gibt aber zu, dass es "ein, zwei Themen gibt. Von einer Vollzugsmeldung sind wir aber noch weit weg." Ex-Austria-Kapitän Manuel Ortlechner, immer wieder mit den Linzern in Verbindung gebracht, wird indes bis Sommer ein Veilchen bleiben. Dann läuft sein Vertrag dort aus. (27.1.)

Austria Wien muss am Dienstag die erste Testspiel-Niederlage hinnehmen. Die Elf von Gerald Baumgartner unterliegt dem FC St. Gallen mit 1:2. Nach Assist von Marko Kvasina erzielt Daniel Royer den zwischenzeitlichen Ausgleich (75.). Nach einer Notbremse gegen Philipp Zulechner muss Stéphane Besle bei den Schweizern vom Platz, danach gelingt St. Gallen durch Mickaël Facchinetti noch das Siegtor (88.). "Es war ein hart geführtes Spiel der Schweizer", ärgerte sich der Trainer der Veilchen. (27.1.)

Die Wiener Austria wird erneut auf dem Transfermarkt aktiv. Der 20-jährige Patrizio Stronati wechselt mit sofortiger Wirkung von Banik Ostrava an den Verteilerkreis. Der 1,93m große Innenverteidiger zählt derzeit zum Kader der tschechischen U21-Nationalmannschaft und absolvierte bislang 24 Spiele für Banik. "Ich freue mich, dass sich ein junger Spieler mit sehr guten Fähigkeiten für uns entschieden hat. Er passt sehr gut in unsere Philosophie", so Trainer Gerald Baumgartner. (27.1.)

Laut Informationen des "Kurier" ist der Wechsel von Austria-Torhüter Heinz Lindner nach Cordoba geplatzt. "Es war nie spruchreif. Es gab kein konkretes Angebot, und ich hatte nie das Gefühl, dass es Cordoba ernst meint", so Sportdirektor Franz Wohlfahrt. Die Austria soll eine siebenstellige Ablösesumme verlangt haben, die Spanier suchen jedoch nur nach einem Ersatztorhüter und wollen nur eine niedrige sechsstellige Summe bezahlen. Heinz Lindner hat noch Vertrag bis kommenden Sommer. (27.1.)

Manuel Ortlechner gibt seine Kapitänsbinde bei der Wiener Austria offiziell an Markus Suttner weiter. Wie die "Veilchen" bekanntgeben, stellt der 34-Jährige sein Amt aus persönlichen Gründen zur Verfügung. "Ich hatte hier eine tolle Zeit und mir ist diese Entscheidung alles andere als leicht gefallen. Jetzt warte ich ab, was auf mich zukommt", erklärt Ortlechner, dessen Vertrag bei den Violetten im Sommer ausläuft. Der Ex-Kapitän scheidet auch aus dem Mannschaftsrat der Austria aus. (27.1.)

Austria gewinnt erstes Testspiel im Rahmen des Trainingslagers in der Türkei gegen FC Zürich mit 2:1. Tore: De Paula und Rotpuller. (24.1.)

SV RIED: Ried gewinnt ein Testspiel gegen Erste-Liga-Klub SV Horn mit 3:2 (2:0). Die Tore erzielen Möschl (10., 46.) und Walch (14.). (24.1.)

Wetten

DIASHOW

Girls-Finale_11

Best of! So sexy war die WM 2014

Diese Fans heizten die Stimmung richtig auf. Die schönsten Pics aus Brasilien:

DIASHOW

lindner1

Lindners Weg nach oben

Von der Schülerliga bis ins ÖFB-Team. Heinz Lindners Karriere in Bildern:

DIASHOW

AbrissParty_14

Rapid-Fans zerlegen Stadion

Aber ganz legal! Erinnerungsstücke bei der Abrissparty sind heiß begehrt:

DIASHOW

wohlfahrt19 hanappi53 hanappi5

Ein Mann für alle Fälle

Wasserball, Kartfahren, Golfen und Ringen - die besten Bilder von Franz Wohlfahrt:

DIASHOW

aka1 Kampl_f

Das neue Prunkstück

In Salzburg wird Europas größte Nachwuchsakademie offiziell eröffnet:

DIASHOW

holzteaser prettenthaler fak10

Die Neuen halten zusammen

Die ersten Trainingsbilder von Holzhauser, Zulechner und Ronivaldo:

DIASHOW

okotie-madl-veli

Wir waren mal Stars

Einige sind es noch. Was wurde aus U20-WM-Kickern von 2007 und 2011?

DIASHOW

parits-montage

Parits' 64 Neuzugänge

Als violetter Sportchef hat Thomas Parits viele Transfers getätigt.

DIASHOW

DIASchuetzJurce_1994

Die Bundesliga-Torschützenkönige

Rückblick auf die Top-Torjäger der Bundesliga in den letzten 20 Jahren. LAOLA1-Zeitreise:
logo blau
arrow Zieh das Icon in die Taskleiste und komm mit nur einem Klick auf LAOLA1.at!