Fussball

Bundesliga

Bild: SV-Josko-Ried

Ried verstärkt sich mit Toni Vastic von Bayern

Wien, Mittwoch, 09.01.2013, 17:24 Uhr
0

Der SV Ried gelingt ein Überraschungs-Coup.

Die Innviertler sichern sich die Dienste von Toni Vastic.

Der U21-Teamspieler, der am 17. Jänner seinen 20.Geburtstag feiert, erhält bei den Wikingern einen Vertrag bis Sommer 2015.

„Ich bin sehr froh, dass es mit dem Wechsel geklappt hat. Ich werde alles geben, um mich hier in Ried zu beweisen“, erklärt der Sohn von Sturm-Legende Ivica Vastic.

„Mein erstes Ziel ist jetzt einmal, fit zu werden“

Die letzten eineinhalb Jahre verbrachte der Stürmer bei Bayern München. Für die zweite Mannschaft des deutschen Rekordmeisters erzielte er in seiner ersten Saison in 18 Spielen fünf Tore.

In dieser Saison lief es verletzungsbedingt jedoch nicht mehr so gut. Lediglich neun Einsätze als „Joker“ waren die Ausbeute.

„Mein erstes Ziel ist es jetzt einmal, fit zu werden. Ich habe mir vor zwei Monaten einen Bänderriss im Sprunggelenk zugezogen, sollte aber spätestens in drei, vier Wochen wieder voll fit sein“, erklärt der 19-Jährige.

Eine Lücke geschlossen

Vastic jr. hat über die Sportvereinigung nur Gutes gehört. „Ich kenne auch bereits ein paar Spieler in Ried wie Zulj, Ziegl oder Trauner. Ich habe von ihnen gehört, dass Ried eine super Truppe ist.“

Manager Stefan Reiter freut sich auf seine Neuverpflichtung: „Seit dem Abgang von Guillem waren wir im Sturm mit René Gartler und Markus Hammerer sehr schmal aufgestellt. Toni Vastic ist ein Spieler mit hoher Qualität, der langfristig durchaus auch auf der Position von Carril spielen kann. Mit ihm haben wir eine Lücke in der Offensive geschlossen.“

Reiter lobt Vastic

Von Vastic‘ Qualitäten ist Rieds Mastermind überzeugt. „Ich habe schon sehr lange den Weg von ihm verfolgt. Er hat in der Linzer Akademie-Mannschaft mit Trauner und Zulj gespielt. Er ist für mich ein ausgesprochen interessanter Spieler mit sehr großen Möglichkeiten in der Zukunft“, so der 51-Jährige.

Vastic spielte im Nachwuchs von Sturm Graz sowie den Akademien der Austria und in Linz, ehe er 2009 seine Ausbildung bei Blackburn fortsetzte, um via München (2011) in Österreichs höchster Spielklasse zu landen.

Diashow

Der Urlaub ist vorbei, die heimischen Kicker schwitzen wieder!
Der Urlaub ist vorbei, die heimischen Kicker schwitzen wieder!

Community

Neuer Kommentar

Neuer Kommentar

Neuer Kommentar

 

Lust auf mehr Diskussion? Besuche das LAOLA1-Forum.

Rechtliche Hinweise:
Die Kommentare der User geben nicht notwendigerweise die Meinung der LAOLA1-Redaktion wieder. LAOLA1 behält sich vor, ohne Angabe von Gründen Kommentare zu löschen, insbesondere wenn diese straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen von LAOLA1 zuwiderlaufen. Wir verweisen in diesem Zusammenhang insbesondere auf unsere Nutzungsbedingungen. Der User kann in solchen Fällen auch keinerlei Ansprüche geltend machen. Weiters behält sich die LAOLA1 Multimedia GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Wetten

DIASHOW

lindner1

Lindners Weg nach oben

Von der Schülerliga bis ins ÖFB-Team. Heinz Lindners Karriere in Bildern:

DIASHOW

AbrissParty_14

Rapid-Fans zerlegen Stadion

Aber ganz legal! Erinnerungsstücke bei der Abrissparty sind heiß begehrt:

DIASHOW

hanappi53 hanappi5

Diese Stars hinterließen Spuren

Abrissparty im Hanappi! Von Ronaldinho bis Savicevic verewigten sich hier viele.

DIASHOW

aka1 Kampl_f

Das neue Prunkstück

In Salzburg wird Europas größte Nachwuchsakademie offiziell eröffnet:

DIASHOW

prettenthaler fak10

20 über 30

Nur 20 Bundesliga-Spieler sind derzeit 30 Jahre oder älter. Die Übersicht:
Start der Bundesliga: Wer wird Meister?
RB Salzburg
Rapid Wien
Austria Wien
Sturm Graz
Ein anderer

DIASHOW

okotie-madl-veli

Wir waren mal Stars

Einige sind es noch. Was wurde aus U20-WM-Kickern von 2007 und 2011?

DIASHOW

DIASchuetzJurce_1994

Die Bundesliga-Torschützenkönige

Rückblick auf die Top-Torjäger der Bundesliga in den letzten 20 Jahren. LAOLA1-Zeitreise:
logo blau
arrow Zieh das Icon in die Taskleiste und komm mit nur einem Klick auf LAOLA1.at!